Cover von Die Blumen des Bösen wird in neuem Tab geöffnet

Die Blumen des Bösen

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Baudelaire, Charles (Verfasser)
Jahr: 2020
Verlag: Ditzingen, Reclam
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleMediengruppeStandorteStatusVorbestellungenBarcodeFrist
Zweigstelle: 00:Zentralbibliothek Mediengruppe: Buch Standorte: Lyrik Baud / Belletristik, Literatur von A-Z (weiß) Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Barcode: M2102783 Frist:

Inhalt

Ein Skandalbuch der modernen Literatur, das bei seinem Erscheinen im Jahr 1875 gleich verboten wurde – das ist der Gedichtzyklus »Die Blumen des Bösen« (Original: »Fleurs du Mal«). Die düsteren Verse kreisen um den Menschen am Abgrund, das Spannungsverhältnis von entwurzeltem Individuum und monströs erscheinender Großstadt, um das Morbide, Bizarre und um eine seinerzeit skandalöse Erotik.
Die Übersetzung von Monika Fahrenbach-Wachendorff, eine gereimte Versübertragung, setzt sich zum Ziel, Baudelaires Text, vor allem seine Bilder, genau wiederzugeben und die Dichte und Eindringlichkeit des Originals zu bewahren. – Mit einer kompakten Biographie des Autors.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Baudelaire, Charles (Verfasser)
Verfasserangabe: Charles Baudelaire ; aus dem Französischen übersetzt von Monika Fahrenbach-Wachendorf ; Nachwort von Hartmut Köhler
Jahr: 2020
Verlag: Ditzingen, Reclam
opens in new tab
Suche nach dieser Systematik
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Lyrik
ISBN: 978-3-15-020604-1
Beschreibung: 257 Seiten
Schlagwörter: Lyrik
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Fahrenbach-Wachendorff, Monika (Übersetzer); Köhler, Hartmut (Verfasser einer Einleitung)
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Les fleurs du mal