Cover von Mein Kampf wird in neuem Tab geöffnet
E-Medium

Mein Kampf

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Rotthoff, Enis (Komponist); Lehwald, Martin (Drehbuchautor); Tabori, George (Verfasser)
Jahr: 2021
Verlag: Potsdam, filmwerte GmbH
Mediengruppe: Filmfriend
Download Zum Download von externem Anbieter wechseln - wird in neuem Tab geöffnet

Exemplare

ZweigstelleMediengruppeStandorteStatusVorbestellungenBarcodeFrist
Zweigstelle: 80:Filmfriend Mediengruppe: Filmfriend Standorte: Rott Status: Zum Streamen (Filme) Vorbestellungen: 0 Barcode: Frist:

Inhalt

Mein Kampf ist eine Groteske nach dem gleichnamigen Theaterstück von George Tabori, die Hitlers Wiener Zeit nicht historisch akkurat nacherzählen, sondern vielmehr eine Parabel auf Gut und Böse sein will: Der junge Adolf Hitler (Tom Schilling) reist im Jahre 1910 nach Wien, um Malerei zu studieren. Er mietet sich in einem Männerasyl ein, wo er den klugen, jüdischen Buchverkäufer Schlomo Herzl (Götz George) kennen lernt. Als Hitler an der Kunstakademie zum bereits zweiten Mal abgelehnt wird tröstet Herzl ihn und die beiden Männer freunden sich an. Herzl ermutigt Hitler, sich statt der Kunst der Politik zuzuwenden. Für Hitlers politische Schriften überlässt Herzl ihm schließlich sogar den Arbeitstitel des Romans, an dem er arbeitet: "Mein Kampf".

Details

Verfasserangabe: Schauspieler: Anna Unterberger, Henning Peker, Götz George, Elisabeth Orth, Paul Matic, Wolf Bachofner, Tom Schilling, Simon Schwarz; Musik: Enis Rotthoff; Montage: Lilo Gerber, Claudio Cea; Regie: Urs Odermatt; Drehbuch: Martin Lehwald; Vorlage: George Tabori; Kamera: Jo Molitoris; Produktion: Wolfgang Bergmann
Jahr: 2021
Verlag: Potsdam, filmwerte GmbH
Suche nach dieser Systematik
Suche nach diesem Interessenskreis
Beschreibung: 1 Online-Ressource (106 min), Bild: 16:9 SD
Schlagwörter: Film
Sprache: Deutsch