Cover von Al Pacino - Star wider Willen wird in neuem Tab geöffnet
E-Medium

Al Pacino - Star wider Willen

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Hoffmann, Lukas (Drehbuchautor)
Jahr: 2022
Verlag: Potsdam, filmwerte GmbH
Mediengruppe: Filmfriend
Download Zum Download von externem Anbieter wechseln - wird in neuem Tab geöffnet

Exemplare

ZweigstelleMediengruppeStandorteStatusVorbestellungenBarcodeFrist
Zweigstelle: 80:Filmfriend Mediengruppe: Filmfriend Standorte: Hoff Status: Zum Streamen (Filme) Vorbestellungen: 0 Barcode: Frist:

Inhalt

Al Pacino verkörpert den Amerikanischen Traum: Der Sohn einer italienisch-amerikanischen Einwandererfamilie schaffte es von der New Yorker Bronx bis nach Hollywood. Als Regisseur Francis Coppola den noch kaum bekannten Al Pacino für die Rolle des Michael Corleone in "Der Pate" vorschlug, musste er seinen Wunsch gegen die Widerstände der Produktion durchsetzen, die für die Rolle einen bereits etablierten Schauspieler verpflichten wollte. Doch Coppola hielt an seiner Wahl fest - und Al Pacino wurde für seine Arbeit mit einer Oscar-Nominierung als Bester Nebendarsteller des Jahres 1973 geehrt. Seit diesem ersten großen Erfolg schuf Al Pacino zahlreiche weitere legendäre Leinwandhelden: Den Drogenbaron Tony Montana in SCARFACE, den New Yorker Cop Serpico im gleichnamigen Film, Bankräuber Sonny Wortzig in HUNDSTAGE, den blinden Colonel Frank Slade (DER DUFT DER FRAUEN). Pacino ist extrem wandelbar. Seine Figuren polarisieren, sind engstirnig und großmütig, verachtens- oder bewundernswert, tyrannisch und liebenswert zugleich. Al Pacino macht sich seine Rollen auf extreme Weise zu eigen. Seine totale Hingabe bringt ihm unter anderem einen sicheren kubanischen Akzent, vorübergehende Blindheit und jahrelange Schlafprobleme ein. Ein Leben für seine gebrochenen Figuren, das ihn selbst bricht. Nicht nur, dass er lange Zeit an Depressionen leidet, auch seine Beziehungsunfähigkeit nagt an ihm. Trotz seines frühen Erfolges in Hollywood ist er ein schüchterner Star. Die glitzernde Welt des Ruhms spricht ihn nicht an. Immer wieder zieht er sich zurück und schöpft neue Kraft aus dem Theater. Dort hat für ihn alles begonnen. Darin liegt für ihn der Zauber. Nur dort spürt er das pure Adrenalin, die schwindelerregende Höhe. Doch so sehr er das Theater auch verehrt, er lebt immer in beiden Welten: auf der Bühne und vor der Kamera. In Martin Scorseses Gangsterepos THE IRISHMAN (2019) schlüpft er in die Rolle des skrupellosen Gewerkschaftsführers Jimmy Hoffa. Auch als fast 80jähriger verkörpert Pacino in diesem Film immer noch das Paradoxon der Macht wie kein anderer. Es ist eine Rückkehr zu seinen eigenen Wurzeln - der Welt des Michael Corleone. Die vorliegende Dokumentation erzählt die Geschichte eines Künstlers, der auf dem Drahtseil balanciert und ständig zu fallen droht. Die Geschichte eines begnadeten Schauspielers, aber auch eines widerstrebenden Stars.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Hoffmann, Lukas (Drehbuchautor)
Verfasserangabe: Protagonist: Marthe Keller, Al Pacino, Jerry Schatzberg; Drehbuch: Lukas Hoffmann; Regie: Lukas Hoffmann; Produktion: Leopold Hoesch
Jahr: 2022
Verlag: Potsdam, filmwerte GmbH
Suche nach dieser Systematik
Suche nach diesem Interessenskreis
Beschreibung: 1 Online-Ressource (59 min), Bild: 16:9 HD
Schlagwörter: Film
Sprache: Deutsch