Cover von Seuchen wird in neuem Tab geöffnet
E-Medium

Seuchen

die Geißeln der Menschheit
Suche nach diesem Verfasser
Jahr: 2010
Verlag: Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH
Mediengruppe: Digitale Medien
Vorbestellbar: Ja Nein
Voraussichtlich entliehen bis:
Zum Download von externem Anbieter wechseln - wird in neuem Tab geöffnet

Exemplare

ZweigstelleMediengruppeStandorteStatusVorbestellungenBarcodeFrist
Zweigstelle: 70:Onleihe Mediengruppe: Digitale Medien Standorte: Status: Zum Download Vorbestellungen: 0 Barcode: Frist:

Inhalt

Redensarten zeugen davon, wie tief sich tödliche Epidemien in das kollektive Gedächtnis der Menschheit eingegraben haben: "Etwas hassen, wie die Pest", "die Wahl zwischen Pest und Cholera haben", "jemandem die Pest an den Hals wünschen". Zumindest für unsere geographischen Breiten haben weder Pest noch Cholera aktuelle Relevanz. Es gab aber eine Zeit, da waren diese Krankheiten gleichbedeutend mit einem ständig drohenden massenhaften Tod. Heute heißen die bedrohlichsten Erreger H1N1 oder HIV, und man könnte meinen, dass durch den technisierten Namen auch die Beherrschbarkeit eines Virus näher gerückt wäre. Doch noch immer sind diese Kleinstlebewesen in der Lage, den Gang der Menschheitsgeschichte nachhaltig zu beeinflussen und der Menschheit die engen Grenzen ihrer Gestaltungsmacht aufzuzeigen.

Details

Suche nach diesem Verfasser
Jahr: 2010
Verlag: Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH
Suche nach dieser Systematik
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-89843-173-6
Beschreibung: 122 Min.
Schlagwörter: Aufsatzsammlung, Epidemie, Geschichte
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Trötscher, Hans Peter; Pessler, Olaf; Zaradic, Uta
Sprache: Deutsch